CDU-Fraktion lehnt Antrag von SPD und Grünen zur Aufnahme von weiteren Flüchtlingen ab

Die CDU-Fraktion lehnt den Antrag von SPD und Grünen ab, die Hanse- und Universitätsstadt Rostock solle „Unterstützung zur Aufnahme der im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge“ leisten. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende Daniel Peters:

„Ohne Frage sind es entsetzliche Tragödien, wenn Menschen im Meer ertrinken. Diese Schicksale sind zuallererst das Machwerk von Schlepper- und Schleuserbanden, die mit illegaler Migration schmutziges Geld verdienen. Europa darf diesen Schleppern nicht auf den Leim gehen und darf dieser illegalen Migration nicht zum Erfolg verhelfen.

Denn damit entstehen falsche Anreize und vor allem unerfüllte Hoffnungen. Der Antrag von SPD und Grünen setzt daher ein völlig falsches Signal.

Die europäische Flüchtlingskrise kann auch nicht von einzelnen deutschen Kommunen gelöst werden. Das ist politische Augenwischerei.

Nach oben