Liebe Parteifreunde,

sehr geehrte Damen und Herren,

hinter uns liegen turbulente und ereignisreiche Tage. Auch die kommenden Wochen dürften spannungs- und aufschlussreich werden. Nach dem bedauerlichen und schwerwiegenden Rücktritt von Vincent Kokert als Landes- und Fraktionsvorsitzenden mussten wir uns in der CDU erst einmal sortieren und die Ereignisse aufarbeiten. Auch für mich persönlich galt es, eine Entscheidung zu treffen, denn die angekündigte Niederlegung des Landtagsmandates von Vincent Kokert zum Monatsende bedeutet für mich als ersten Nachrücker auf der Landesliste der CDU Mecklenburg-Vorpommern darüber zu befinden, ob ich das Mandat annehme oder nicht.

 

Nach Rücksprache mit der Familie, vielen Mitgliedern unserer Partei und persönlichen Wegbegleitern bin ich zu der Überzeugung gekommen, das Mandat anzunehmen und erkläre mich darüber hinaus bereit, 2021 wieder für den Landtag zu kandidieren, sofern Sie, die Mitglieder es wünschen. Vor allem ist es eine Entscheidung für meine Heimatstadt Rostock und für unsere CDU. Damit wird die Hanse- und Universitätsstadt nunmehr auch von einem bürgerlichen Abgeordneten im Landtag vertreten. Ich nehme die Herausforderung an und werde meine Kraft dafür verwenden, mich für Rostock in der Landespolitik zu engagieren. Dabei setze ich auf Ihre Unterstützung.

Selbstverständlich werde ich mein Mandat in der Rostocker Bürgerschaft aufrechterhalten und hier auch weiterhin als Fraktionsvorsitzender der CDU/UFR-Fraktion tätig sein. Meine Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg beende ich mit Mandatsantritt.

Ich möchte an dieser Stelle Eckhardt Rehberg sehr herzlich für wundervolle zehneinhalb Jahre danken.

Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf ein baldiges Wiedersehen mit Ihnen.

 

Herzliche Grüße

Daniel Peters

Nach oben