CDU-Fraktion fordert umgehende Öffnung der Warnowstraße

 

Mit dem Umbau der Steintorkreuzung sorgen seit Anfang April gleichzeitig auch mehrere andere Straßenbaustellen in Rostock für ein dauerhaftes Verkehrschaos und Frust bei Einheimischen, Pendlern und Gästen.

 

„Leider wurde seitdem auch die Warnowstraße voll gesperrt, um eine – ansonsten ja problemlos mögliche – Durchfahrt zu unterbinden. Ich kann nicht erkennen, dass an/in dieser Straße gearbeitet wird; es handelt sich daher offenbar um eine recht willkürliche Lenkungsmaßnahme.

Wenn große Teile des Verkehrsflusses in der Innenstadt (Steintorkreuzung, Bleicherstrasse, Bahnhofstrasse, Vollsperrung unterhalb der Ernst-Barlach-Brücke etc.) schon durch Bauarbeiten beeinflusst werden, haben wir wenig Verständnis dafür, dass zusätzlich die verbleibenden freien Wegeführungen gekappt werden. Daher fordern wir die umgehende Öffnung der Warnowstraße.“ so der stellv. Fraktionsvorsitzende Jan-Hendrik Brincker.

Nach oben