CDU Rostock stellt Weichen für die Kommunalwahl

Am gestrigen Dienstagabend wählten die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Rostock einen neuen Vorstand: Detlev Göllner (58) wurde mit 85 Prozent zum neuen Vorsitzenden gewählt.

„Das Vertrauen der Mitglieder ist für mich ein Ansporn, mit dem hervorragenden Wahlergebnis der CDU bei der Bundestagswahl im Rücken auch die Kommunalwahlen im Mai nächsten Jahres erfolgreich zu gestalten. Der Rückenwind aus Berlin mit unserer Kanzlerin Angela Merkel wird dann aber nicht die Hauptrolle spielen. Wichtiger ist, dass uns die Bürgerinnen und Bürger auch in der Kommunalpolitik als verlässliche und erkennbare politische Kraft wahrnehmen. Hierfür muss man sich von anderen Parteien und Gruppierungen deutlich abheben. In einen überparteilichen Bürgerschaftschor, der bis heute nicht akzeptieren will, dass der Oberbürgermeister zweimal in Folge mit einer überdeutlichen Mehrheit gewählt wurde, braucht die CDU nicht einzustimmen. Wir setzen auf eine sachliche Kooperation, in der wir unsere Themen behaupten. Die wirtschaftliche, städtebauliche und soziale Entwicklungen werden neben den Fragen der Ordnung und Sicherheit Schwerpunkte unserer Politik“, so Detlev Göllner.

Der neue Vorsitzende ist nach seinem Abitur 1974 als Berufsoffizier in die Streitkräfte eingetreten und mittlerweile pensioniert. Er ist in verschiedenen Ehrenämtern, u. a. als ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht in Schwerin tätig.

Göllner, der bereits zwischen von 2002 bis 2005 Vorsitzender der CDU der Hansestadt war, möchte die inhaltliche Arbeit der Partei stärken und mit thematischen Veranstaltungen auf die CDU aufmerksam machen. Dabei wird er unterstützt von ebenfalls neu gewählten Vorstandsmitgliedern: Christian Sattler (48), Bezirksdirektor einer Versicherungsgesellschaft und Daniel Peters (32), Politikwissenschaftler wurden zu seinen Stellvertretern gewählt. Neuer Schatzmeister der CDU ist der Rostocker Historiker Dr. Fred Mrotzek (48). Der insgesamt neunköpfige Vorstand setzt sich bis auf zwei Mitglieder aus neuen Kräften zusammen.

Nach oben